Streetart Isla Holbox, Mexico

Auf unserer Rundreise mit dem Mietwagen durch Yucatan und Quintana Roo, in Mexico, haben wir uns viele Hotspots angeschaut, unter anderem Playa del Carmen, Tulum, die Städte Valladolid und Mérida, so wie die historische Mayastätte Chichen Itza aber unser finales Highlight, um abschließend noch einmal zu entspannen, war letztendlich die Isla Holbox im nördlichen Zipfel von Quintana Roo. Nach Chiquila geht es ganz unkompliziert mit den Bussen der örtlichen Anbieter, von dort fährt man dann in 30 Min mit einer Fähre zur Insel. Auf der Insel angekommen, fühlt man sich gleich wie im Paradies, entweder geht man zu Fuß über sandige betonierte Straßen zu seinem Hotel oder lässt sich von einem Taxifahrer mit einem Golfkart fahren. Man kann sich aber auch gleich ein Kart für einen ganzen Tag mieten und kurvt damit selbst über die Insel.

Holbox ist das reinste Paradies, dort steht Entspannen regelrecht auf dem Programm. Türkisfarbenes Meer und kilometerlange weiße Sandstrände…Die Insel ist 42km lang und 2km breit, da aber ein Teil der Insel nicht zugänglich ist, aufgrund des Naturschutzgebietes zum Schutz der dort lebenden Flamingos, ist die Insel gut zu Fuß oder mit dem Radl zu erkunden.

Auf der Insel fühlt man sich wie in der Karibik angekommen, auch wenn Holbox am Golf von Mexico liegt, die bunten Häuser mit Palmendächern, die Sonne, der blaue Himmel, die mexikanische Gelassenheit und Unmengen an Streetart, wunderschöne Bilder mit denen sich Künstler an Häusern verewigt haben und den Ort zu einem bunten Paradies machen.

Natürlich habe ich die Chance genutzt auch hier im Paradies für das Label echtkult ein paar tolle Fotos zu machen..

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.