Clutches,  echtkult,  Fashion,  Lifestyle,  Travel

Krakau…Eine Stadt geprägt von Geschichte und Moderne…

Krakau ist immer eine Städtereise wert.

Die Stadt verbindet Tradition mit Moderne, wie es keine andere Stadt in Polen tut und wird geprägt von verschiedenen Zeitepochen welche das Stadtbild Krakaus ausmachen. Geschichtsträchtige Bauten und Denkmäler sowie die kulinarische Vielfalt ziehen mich immer wieder zurück in diese Stadt. Ganz egal, ob Sightseeing, Shopping oder Party, in dieser pulsierenden Metropole ist immer etwas los. Langweilig wird einem dort nicht. Für all diejenigen, die noch nie in Krakau waren, oder vielleicht auch unbedingt hin wollen, die werden es lieben und immer wieder zurück kehren. Neben den ganzen Vodka und Bierbars, gemütlichen Cafés und guten Restaurants hat die Stadt wirklich viel zu bieten.

Ganz besondere Highlights Krakaus sind der große Hauptmarkt Rynek Glowny auf dem sich auch die imposante historische Marien Kirche und die Tuchhallen „Sukiennice befinden. Um den Markt herum reihen sich schöne gut erhaltene, alte und bunte Häuser und Restaurants sowie Bars. Das Schloss Warwel ist ein weiterer Ort den man unbedingt gesehen haben muss. Ich liebe es einfach durch die ganzen alten Strassen um den Hauptmarkt herum zu schlendern und hier und da eine der unzähligen verschiedenen Vodkasorten in einer der Bars zu probieren. Abends zieht es uns immer in die tolle Altstadt im jüdischen Viertel Kazimierz. Dort tobt nachts das Leben und man trifft viele junge Leute. Die Menschen dort sind sehr freundlich und aufgeschlossen und es dauert nicht lang dann trinkt man mit dem Ein oder Anderen zusammen auch gleich mal einen Vodka. Um den Hauptplatz des Viertels, dem Plac Nowy, reihen sich ebenso urige alte Bars und Restaurants, ganz besonders zu empfehlen abends am Wochenende ist die Singer Bar, diese Bar befindet sich in einem uraltem Gemäuer, innen glaubt man in die Vergangenheit einzutauchen. Man sitzt erst mal an alten kleinen Singer Nähmaschinentischen bei Kerzenschein bis spät abends mit netter und flippiger polnischer Musik und nach ein, zwei, drei Vodka und paar Gläsern Bier, am Ende auf dem Tisch getanzt wird und sich der Abend nach weiteren Vodka bis in die frühen Morgenstunden hinziehen kann … Am Plac Nowy befindet sich auch das Restaurant Alchemia, in dem man unheimlich lecker und gemütlich in antikem jüdischen Ambiente, frühstücken oder gar nur einen Kaffee und Tee trinken kann…Zum Mittagessen gibt es für uns immer leckere frisch belegte und im Ofen gebackene Zapiekanka für gerade erst mal 2,50 €. Auf dem Plac Nowy reiht sich in einem runden Gebäude alle 2 Meter ein Imbiss nach dem anderen, bei dem es nur diese leckeren Baguettes gibt…Vor allem nach einer langen Nacht wirklich zu empfehlen.

Ich könnte endlos weiter schreiben über diese tolle Stadt, aber dann endet dieser Blog noch in einem Buch. Am besten fahrt ihr selber hin und macht euch euer eigenes Bild, aber ich kann euch versprechen, ihr werdet es lieben und werdet nicht das letzte Mal da gewesen sein. Wir waren bereits 5 Mal dort und würde Corona nicht gerade unseren Alltag beherrschen, wäre es das 6. Mal gewesen…Aber die Stadt läuft ja nicht weg.

Mit dabei, natürlich wie immer eine meiner selbst genähten Clutches und meinem Shirt von echtkult.

Clutch Preis 34 €